Wandern auf dem Geopfad
Am 17.September trafen sich 17 kleine Pfadfinder um den Geopfad zu erkunden. Genaugenommen waren auch ältere und ein ganz alter Pfadfinder dabei. Treffpunkt war der Busbahnhof Oberbarmen von dem es dann mit dem Bus richtung Hölker Feld ging.
Dort angekommen musste Sandmann erstmal erzählen das die Gesteinsschichten auf diesem Weg stellenweise
350-400mio Jahre alt sein und aus der Zeitalter des Devon und Karbon stammen bla bla bla.....
Nun ging es aber los und wir machten uns auf den Weg zu bestreiten. Als wir auf die Dolinen (Einsturztrichter im Kalkgestein) im stießen legten wir eine kurze Rast ein und stimmten ein Lied an.
Weiter ging es in Richtung Silberkuhle wo wir die nächsten geologischen Aufschlüsse unter die Lupe nahmen.
Wir Zogen weiter in richtung Altenkotten wo wir unser Mittagessen auf den Wiesen des Spielplatzhauses zubereiteten. Die kleinen erkundeteten derweil den Spielplatz. Gemeinsam wurden anschliessend
Würstchen, Bannocks und  Äpfel vertilgt. Sandmann der in der nähe wohnte, holte noch seinen kleinen Sohn ab der uns die restlichen 6km beleiten wollte. Alledings wurde er mit seinen 5 Monaten von Sandmann in einer Babytrage getragen.
Als beide wieder zu uns stießen machten wir uns startklar und brachen auf
Die letzte interesante Etappe führte uns durch den Nordpark vorbei am Wildgehege, welches Dammwild beherbergt, und an weiteren Aufschlüssen vorbei. Die kräfte schwanden allerdings bereits und so blieben viele Dinge unbeachtet.
Den Abschluss fand unsere Wanderschaft in der Barmer Innenstadt wo wir noch zwei Kugeln Eis verspeisten und auf dem Geschwister-Scholl-Platz sangen und einen Abschlusskreis bildeten.
Am Ende dieses Tages hatten wir kanpp 10km zurückgelegt und waren grösstenteils ziemlich geschafft.
-Gut Pfad-
Sandmann